Allgemeine
Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB genannt) gelten für alle über unsere Webseite, telefonisch oder vor Ort geschlossenen Verträge zwischen uns, Salzufler Unterwelt – Thomas Daubel und Daniel Berkemann GbR, Bahnhofstr. 41, 32105 Bad Salzuflen, Steuernummer: 313/5064/3005 (im Folgenden: „Salzufler Unterwelt“ genannt) und Ihnen als unseren Kunden.

1.2. Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

1.3. Soweit Salzufler Unterwelt für die Abwicklung des Vertrages Drittanbieter (z.B. für den Buchungsprozess oder die Zahlungsabwicklung) einsetzt, gelten ergänzend die AGB des Drittanbieters.

2. Vertragsschluss und Reservierungen

2.1. Die Darstellung und Anzeige von freien Terminen zur Buchung stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags dar, sondern ein Angebot an den Kunden, ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags auf Durchführung des gewählten Escape Games zu einem bestimmten Termin abzugeben.

2.2. Die Annahme des Angebots erfolgt mit Zugang der Buchungsbestätigung und der Zuweisung einer Buchungsnummer. Dies geschieht in der Regel per Email.

2.3. Der geschlossene Vertrag bezieht und beschränkt sich auf die Durchführung des Escape Games zu dem gebuchten Zeitpunkt. Alleiniger Vertragspartner ist der jeweils buchende Kunde, sofern dieser nicht ausdrücklich als Stellvertreter gehandelt hat.

2.4. Sofern Salzufler Unterwelt im Ausnahmefall eine Reservierung zugesagt hat, führt diese nicht zum Vertragsschluss und begründet keinen verbindlichen Anspruch auf Durchführung des Escape Games zum reservierten Zeitpunkt. Reservierungen erlöschen automatisch zum in dem Reservierungsprozess angegebenen Zeitpunkt, spätestens aber 48 Stunden vor dem Beginn des Escape Games.

2.5. Bei einer telefonischen Buchung kommt es erst mit Zustellung der Buchungsbestätigung per Email zum Vertragsabschluss. Es gelten ausschließlich die in der Buchungsbestätigung aufgeführten Zeiten, Preise und Vereinbarungen.

3. Gutscheine

3.1. Bei den von Salzufler Unterwelt ausgestellten Gutscheinen handelt es sich um Wertgutscheine. Der Kauf eines Gutscheins berechtigt den Kunden zur Einlösung vor Ort oder zur Einlösung im Rahmen einer Onlinebuchung.

3.2. Salzufler Unterwelt behält sich vor, von Zeit zu Zeit einen Escape Room zu schließen oder durch einen anderen zu ersetzen. Salzufler Unterwelt übernimmt keine Garantie für die Verfügbarkeit eines bestimmten Escape Rooms zum Zeitpunkt der gewünschten Einlösung. Der Kunde trägt das Risiko, dass der gewünschte Escape Room zum Zeitpunkt der Einlösung nicht (mehr) verfügbar ist. Der Gutschein kann selbstverständlich für neu eröffnete Räume eingelöst werden.

3.3. Eine Auszahlung des Gutscheins oder eines Restbetrags ist ausgeschlossen.

3.4. Gutscheine verfallen nach 2 Jahren. Die Frist beginnt mit dem Tag des Kaufs bzw. der Ausstellung des Gutscheins.

4. Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

4.1. Bei der Buchung eines unserer Escape Games handelt es sich um eine Freizeitveranstaltung, für die aufgrund begrenzter Kapazität und der Bindung an spezifische Termine kein Widerrufsrecht besteht (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB).

4.2. Bei dem Kauf von Gutscheinen, Geschenkverpackungen oder anderer auf der Webseite von Salzufler Unterwelt angebotenen Waren, der unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (insbesondere durch den Kauf in unserem Onlineshop) zustande gekommen ist, steht dem Kunden ein Widerrufsrecht nach den gesetzlichen Vorschriften zu. Für das Widerrufsrecht gelten die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Salzufler Unterwelt – Thomas Daubel und Daniel Berkemann GbR, Bahnhofstr. 41, 32105 Bad Salzuflen, E-Mail: info@salzufler-unterwelt.de, Telefonnummer 05222 8060080 oder Mobil 0170 1601750) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: Download Muster-Widerrufsformular (PDF).

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

5. Rücktritt durch den Verwender

5.1. Salzufler Unterwelt ist berechtigt bei Erkrankung von nicht ersetzbarem Personal, wesentlichen Defekten an dem betroffenen Escape Room oder im Falle höherer Gewalt von diesem Vertrag zurückzutreten. Salzufler Unterwelt wird dem Kunden dies unverzüglich mitteilen und nach dessen Wahl eine Umbuchung vornehmen oder eine Rückerstattung veranlassen.

5.2. Salzufler Unterwelt behält sich das Recht vor, aus betrieblichen, technischen oder anderen Gründen Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen. Salzufler Unterwelt wird sich sodann bemühen kurzfristig entsprechenden, gleichwertigen Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein behält in ein Ticket seine Gültigkeit oder es wird auf Wunsch des Kunden der Kaufpreis erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen Salzufler Unterwelt z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind für den Fall der Stellung gleichwertigen Ersatzes oder der Absage der Veranstaltung jedoch ausgeschlossen. Eine Absage wegen höherer Gewalt bleibt unberührt.

6. Vergütungspflicht

6.1. Sofern der gebuchte Termin durch den Kunden nicht wahrgenommen wird, entfällt der Anspruch auf die gebuchte Leistung. Der Vergütungsanspruch von Salzufler Unterwelt bleibt bestehen.

6.2. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Buchung (vorbehaltlich des Rechts aus Nr.7 dieser AGB) bis zu zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei zu stornieren. Bis zu einer Woche vor Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Rückerstattung/ Preisreduzierung i.H.v. 50 % der geschuldeten Vergütung. Bei einer Stornierung von bis zu 72 Stunden vor Beginn der Veranstaltung erhält der Kunde eine Rückerstattung von 25 % Prozent der Vergütung.

6.3. Die nachträgliche Erweiterung der Buchung auf zusätzliche Personen ist grundsätzlich möglich. In diesem Fall fällt je zusätzlichem Teilnehmer der durchschnittliche Preis pro Person der ursprünglichen Buchung an.

7. Umtauschrecht

7.1. Salzufler Unterwelt gewährt dem Kunden ein Umtauschrecht um Falschbuchungen korrigieren zu können. Hiernach hat der Kunde binnen 24 Stunden nach Zugang der Buchungsbestätigung in Textform (E-Mail) anzuzeigen, dass eine erfolgte Buchung verlegt oder geändert werden soll. Der gewünschte Termin oder die Änderung ist zu nennen. Salzufler Unterwelt wird unverzüglich eine Umbuchungsbestätigung versenden oder sich zwecks Absprache mit dem Kunden in Verbindung setzen.

8. Haftung

8.1. Salzufler Unterwelt haftet gegenüber dem Kunden in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen. In sonstigen Fällen haften wir nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht). Die Haftung von Salzufler Unterwelt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.

9. Nutzungsbedingungen

9.1. Bei der Nutzung unserer Escape Räume verpflichtet sich der Kunde die Anweisungen der Mitarbeiter von Salzufler Unterwelt zu beachten. Der Kunde verpflichtet sich insbesondere, das Mobiliar und Utensilien des Escape Rooms pfleglich zu behandeln und etwaige verursachte Schäden zu melden. Zur Lösung der Rätsel wird in keinem Fall Gewalt oder übermäßige Kraft benötigt. Schäden, die durch den vorsätzlichen Einsatz von übermäßiger Kraft oder Gewalt entstehen, sind vom Verursacher zu tragen. Dies beinhaltet auch Folgeschäden durch Nutzungsausfall des Escape Games aufgrund von Reparaturarbeiten.

9.2.Die Nutzung im alkoholisierten Zustand ist nicht gestattet und Salzufler Unterwelt behält sich vor, Betrunkenen oder anderweitig Berauschten den Zugang zu dem Escape Raum zu verweigern.

9.3. Die Nutzung des Escape Games ist Kindern unter 14 Jahren nur mit Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Bei Jugendlichen ab 14 Jahren ist eine schriftliche oder mündliche Erlaubnis der Eltern erforderlich, die sowohl die Nutzung als auch die Genehmigung zum Vertragsschluss beinhaltet.

9.4. Gibt der Kunde Garderobe unentgeltlich zur Verwahrung hat er dafür zu sorgen, dass Wertgegenstände (Portemonnaie, Smartphones etc.) nicht in Jacken und Taschen verbleiben. Salzufler Unterwelt kann nicht für etwaigen Verlust oder Schäden haftbar gemacht werden. Für die Zeit des Spielens stehen in den Escaperooms gesonderte Möglichkeiten zur Verwahrung von Garderobe und Wertgegenständen zur Verfügung.

10. Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

10.1. In den gesamten Räumlichkeiten von Salzufler Unterwelt sind Ton-, Foto- und Filmaufnahmen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Dies gilt unabhängig davon, mit welcher Art von Gerät die Aufnahmen gefertigt werden. Bei Zuwiderhandlungen gegen das Aufnahmeverbot wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen von Salzufler Unterwelt festzusetzen ist, höchstens jedoch EUR 5.000,00 im Einzelfall. Aufnahmegeräte und Kameras aller Art dürfen nicht mit in die Rätselräume genommen werden. Sie müssen an der Garderobe zur Aufbewahrung abgegeben werden.

10.2. Bei Zuwiderhandlungen ist das Hauspersonal berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können von Salzufler Unterwelt eingezogen und verwahrt werden. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der Löschung der Aufnahmen zugestimmt hat und die Löschung vorgenommen wurde.

10.3. Die Lösungen in den Rätselräumen sind Geschäftsgeheimnis von Salzufler Unterwelt und dürfen Dritten nicht offenbart werden. Bei Zuwiderhandlung wird Salzufler Unterwelt gegen den Verursacher gerichtlich vorgehen und alle Schäden gegen ihn geltend mache.n.

10.4. Salzufler Unterwelt ist berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Ton-/ Foto- und Filmaufnahmen des Kunden sowie seiner Begleiter, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen (Recht am eigenen Bild) zu erstellen und für die Dauer von maximal 1 Woche zu speichern. Diese Aufnahmen dienen dazu, dass etwaige Beschädigungen in den Räumen der Salzufler Unterwelt dem Verursacher zugeordnet werden können. Ferner muss der Spielleiter jederzeit den Verlauf der Spielrunde visuell und akustisch folgen können, um eventuell notwendige Hinweise geben zu können oder auf andere Weise eingreifen zu können. Im Falle einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Beschädigung in den Räumen der Salzufler Unterwelt durch den Kunden oder seiner Begleiter behält sich die Salzufler Unterwelt eine längere Speicherzeit sowie eine Weitergabe innerhalb von Gerichtsverfahren oder an andere zuständige Behörden ausdrücklich vor.

Hierzu erklären der Kunde sowie seine Begleiter ausdrücklich ihre Einwilligung. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch.

11. Verschwiegenheitspflicht

11.1. Das Escape Game basiert auf einer Spielidee, der insbesondere Rätsel und deren Lösungen zugrunde liegen. Der Kunde verpflichtet sich daher, die in dem gespielten Escape Room eingebetteten Rätsel und deren Lösung nicht öffentlich zu verbreiten. Dies gilt insbesondere für das öffentliche Zugänglichmachen in sozialen Netzwerken, Bewertungsportalen oder Foren.

12. Datenschutzhinweis

12.1. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten zur Abwicklung Ihrer Bestellung, so auch Ihre E-Mail Adresse, wenn Sie uns diese angeben. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

12.2. Soweit Salzufler Unterwelt im Rahmen der Abwicklung der Veranstaltung Daten von Kunden erhebt, beachtet es die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des BDSG und TMG. Salzufler Unterwelt behandelt diese Daten insbesondere vertraulich und nutzt sie ausschließlich im Rahmen des für den Vertragszweck Erforderlichen (insbesondere für die Abwicklung und Bestätigung des Online-Ticketings bzw. der Online-Reservierung). Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

13. Sonstiges

13.1. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Regelungslücke enthalten, so wird hierdurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt.

13.2. Nach Maßgabe dieser AGB abgeschlossene Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Salzufler Unterwelt ist ein Event der:

Thomas Daubel & Daniel Berkemann GbR
Bahnhofstr. 41
32105 Bad Salzuflen

Vertreten durch:
Thomas Daubel
Daniel Berkemann

Kontaktdaten:
Telefon: 05222 8060080
Mobil: 0170 1601750
E-Mail: info@salzufler-unterwelt.de

nach oben